Nach neuem Teaser-Trailer zu „Aladdin“: Will Smith erstmals in Flaschengeist-Gestalt

11. Februar 2019

Bereits im Dezember 2018 wurde erstes Bildmaterial von Will Smith als Dschinni veröffentlicht (siehe unten). Nun gibt es endlich einen neuen Trailer, der den Dschinni in seiner Flaschengeist-Gestalt zeigt. Im neuen Teaser wird außerdem Prinzessin Jasmin (Naomi Scott) vorgestellt und wir erhalten einen ersten Vorgeschmack auf die gefährlichen Abenteuer, die Aladdin bewältigen muss. Zum Abschluss ruft er den Dschinni aus seiner Lampe und wir erleben den Flaschengeist zum ersten Mal in Action. Aber genug geredet, seht am besten selbst:

Ab dem 23. Mai 2019 öffnet der Tigerschädel wieder seine Höhle, aber natürlich nur für diejenigen, die sich als würdig erweisen. Mit Aladdin startet an diesem Tag die nächste Disney-Neuverfilmung in den deutschen Kinos. Die Regie übernahm dabei Guy Ritchie (Sherlock Holmes), der sich einen illustren Cast zusammengestellt hat.

Die Titelrolle des Aladdin übernimmt in der Realfilmversion Mena Massoud (Jack Ryan), den ihr am Ende des ersten Teaser-Trailers schon mit der legendären Wunderlampe sehen könnt. In jener Wunderlampe befindet sich wiederum Will Smith, mehr oder weniger. Er schlüpft in die Rolle des Dschinni und tritt damit die Nachfolge von Robin Williams an. Dank eines ersten Bildes wissen wir jetzt auch, wie Will Smith in der Neuverfilmung aussehen wird.

Der erste Teaser-Trailer zeigte uns schon den Bösewicht

Auf dem Bild ist der Dschnni in seiner menschlichen Form zu sehen, die er als Verkleidung teilweise annehmen wird. Die meiste Zeit über wird er aber mit Spezialeffekten animiert, wie uns der neue Trailer zeigt. Neben Will Smith dürfen wir uns dank des neuesten Bildes auch einen ersten Eindruck von Prinzessin Jasmin bilden, die von Naomi Scott (Power Rangers) gespielt wird.

Ohnehin gab uns der Teaser-Trailer lediglich ein erstes Gefühl für den Film, mehr soll solch ein Trailer aber ja ohnehin nicht tun. So sahen wir die malerischen Weiten der Wüstenlandschaft, das beeindruckende Panorama der Stadt Agrabah bei Nacht und den Papageien Jago. Im Zentrum steht aber bereits die Höhle samt Tigerschädel, in der sich die Wunderlampe mit dem Dschinni befindet (und viele weitere Schätze natürlich).

Selbst einen ersten Blick auf den Bösewicht Dschafar konnten wir erhaschen, wenn auch nur auf seinen Umriss. Der wird hier von Marwan Kenzari (Mord im Orient-Express) gespielt und schickt wie schon im Zeichentrickklassiker einen seiner Handlanger in die Höhle. Die Warnung, dass nur würdige Personen sie betreten dürfen, stellt er dabei auf die Probe, was für den Handlanger nicht gut ausgeht. Soweit, so bekannt. Inwieweit sich die Neuverfilmung vom Klassiker entfernt, erfahren wir spätestens im Mai 2019.

Aladdin bleibt nicht alleine, welche Disney-Neuverfilmung euch noch erwarten, erfahrt ihr hier:

Viel vorgenommen: 16 Zeichentrick-Klassiker, die Disney neu verfilmen will

Quelle: Starnews | Andreas Engelhardt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

SEM.fm © 2019, Est. 2009