SEM.fm

Kurznachrichten über Wissenschaft, Unterhaltung und Werbung.

Am 20. März 2019 entführt uns das langerwartete Pretty Little Liars-Spin-off The Perfectionists  in eine Welt voller düsterer Mysterien und Geheimnisse. Wir stellen euch die Schauspieler der neuen Mystery-Serie und ihre jeweilige Rolle vor.

Sofia Carson als Ava Jalali

View this post on Instagram

bang bang

A post shared by Sofia Carson (@sofiacarson) on

Die Rolle: In den Büchern wird Ava Jalali als hübsche Halb-Iranierin und -Irin mit langen braunen Haaren beschrieben. Sie ist ehrgeizig, intelligent und gut in der Schule. Nach dem tragischen Tod ihrer Mutter heiratet ihr Vater ihre missgünstige Stiefmutter. In der Serie ist sie begeistert von Mode und möchte gerne eine gefeierte Fashion-Bloggerin werden.

Die Schauspielerin: Die 25-jährigen Sofia Carson ist privat auch als Sängerin aktiv. Schon als Kind konnte Carson in zahlreichen Disney-TV-Produktionen glänzen, zuletzt etwa in der „Descendants“-Reihe. Mit „The Perfectionists“ wagt sie den Sprung in  ein erwachseneres Genre.

Sydney Park als Caitlin Park-Lewis

View this post on Instagram

slight werk

Die Rolle: Caitlin Park-Lewis ist intelligent, motiviert und wurde von zwei überehrgeizigen Müttern aufgezogen. Caitlin ist eine Expertin darin, Geheimnisse zu hegen und möchte eines Tages so wie  ihre Mutter, eine politische Karriere einschlagen. Sie ist die Tochter von zwei lesbischen Frauen.

Die Schauspielerin: Sydney Park ist 21 Jahre alt und hat koreanische und afro-amerikanische Wurzeln. Ihre Karriere begann im Stand-up-Comedy-Bereich. Seit 2016 spielt sie die Rolle der Cyndie in „The Walking Dead„.

Eli Brown als Dylan

View this post on Instagram

I got bed head, and I ain’t even gettin‘ out of bed.

A post shared by Eli Brown (@elibrown.jpeg) on

Die Rolle: Dylan ist ein talentierter Cellist, der seine Liebe zur Musik dafür nutzt, dem eintönigen Kleinstadtleben zu entkommen. Dylan hat einen Freund namens Andrew. In den Büchern verheimlicht er seine Sexualität, um eine „perfekte“ soziale Fassade vorzutäuschen – zum Leidwesen seines Freundes.

Der Schauspieler: Es ist die erste große Rolle für den 19-jährigen Newcomers, der privat auch Gitarre spielt und singt. Eli Brown ist seit 2015 mit dem Model Talia Wirkkula-Hibdon zusammen, mit der er derer sich auf seinem Instagram-Account präsentiert.

Kelly Rutherford als Claire Hotchkiss

Die Rolle: Claire Hotchkiss ist die Matriarchin der reichsten Familie in Beacon Heights. Ihr Mann hat Hotchkiss Industries und die Beacon Heights Universität gegründet, die größten Wirtschaftstreiber der Stadt. Sie schwelgt gerne in Luxus und zieht im Hintergrund die Strippen, um das zu bekommen, was sie will.

Die Schauspielerin: Kelly Rutherford kann auf eine langjährige Karriere im TV-Bereich zurückblicken. In ihrem beachtlichen Portfolio finden sich unter anderem Serien wie „Gossip Girl“, „Gone“ oder „Denver Clan“ (2018).

Graeme Thomas King als Jeremy Beckett

View this post on Instagram

Jezza

A post shared by Graeme Thomas King (@graemethomasking) on

Die Rolle: In der Serie spielt er einen attraktiven britischen Wissenschafter, der bei Hotchkiss Industries arbeitet und ein sorgsam gehütetes Geheimnis verbirgt.

Der Schauspieler: Graeme Thomas King ist eher durch Zufall Schauspieler geworden, nachdem ihn ein Regisseur bei einer Busfahrt entdeckte. King spielte daraufhin in dessen Kurzfilm mit und besuchte im Anschluss eine Schauspielschule. Es folgten zwei kleinere Indiefilme. Mit „The Perfectionist“ feiert der 26-jährige Brite seinen großen Durchbruch.

Hayley Erin in unbekannter Rolle

Die Schauspielerin: Hayley Erin ist 24 Jahre alt und wurde als Teenagerin mit der Rolle der rebellischen Kiki Jerome in der Krankenhausserie „General Hospital“ bekannt. Wen sie genau in „The Perfectionists“ verkörpert, ist zu diesem Zeitpunkt noch unklar. Womöglich wurde ihre Figur eigens für die Serie erfunden.

Sasha Pieterse als Alison DiLaurentis

Die Rolle: Alison DiLaurentis werden die meisten noch aus „Pretty Little Liars“-Zeiten in Erinnerung haben. In dem Spin-off zieht sie mit ihren Zwillingen nach Beacon Heights, um dort in Frieden als College-Dozentin zu arbeiten, doch natürlich sind auch in Beacon Heights die gefährlichen Intrigen nicht weit.

Die Schauspielerin: Die Karriere von Sasha Pieterse ist nach dem Ende von „Pretty Little Liars“ eingeschlafen. In „The Perfectionists“ spielt sie wieder eine Hauptrolle. Im September 2017 ist sie in der 25. Staffel vom amerikanischen „Dancing with the Stars“ aufgetreten. 2018 heiratete sie ihren langjährigen Freund Hudson Sheaffer.

Janel Parrish als Mona Vanderwaal

View this post on Instagram

Still not over this @laurabasci white suit ❤️

A post shared by Janel Parrish (@janelparrish) on

Die Rolle: Auch Mona Vanderwaal kennt man bereits aus der Mutterserie. Dort hält sie einen ultimativen Twist für die Fans bereit, über den ihr euch in unserem anderen Artikel informieren könnt. Inwiewerfn das Ende von „Pretty Little Liars“ genau in das neue Spin-off einfliessen soll, ist noch nicht bekannt. Wir sind uns aber sicher, dass Mona auch in Beacon Heights nichts Gutes im Schilde führen wird.

Die Schauspielerin: Janel Parrish hat nach dem Ende von „PLL“ in diversen Filmen mitgespielt, darunter die Netflix-Teenie-Komödie „To All the Boys I’ve Loved Before“. In der neuen Serie wird sie in allen zehn Folgen zu sehen sein.

Quelle: Starnews | Helena Ceredov

Mit Iron Man begann 2008 das Marvel Cinematic Universe (MCU). Von Anfang an war Gwyneth Paltrow als Pepper Potts daran beteiligt. Damals lernten wir sie als Assistentin von Tony Stark (Robert Downey Jr.) kennen, inzwischen ist sie die Chefin von Tonys Firma Stark Industries und die feste Freundin an seiner Seite. Eine beachtliche Entwicklung, die bald zu einem Ende kommt.

Gwyneth Paltrow wird nach Avengers 4: Endgame das MCU verlassen, wie sie im Gespräch mit Variety bestätigte. Sie sei laut eigener Aussage mittlerweile zu alt, aber dankbar für die Erfahrung. Der Ausstieg von Pepper Potts dürfte bei den Fans aber eine hartnäckige Befürchtung befeuern: Stirbt Tony Stark im vierten Avengers-Film?

Oder reiht sich Iron Man doch in diese glückliche Liste ein?

„Avengers 4“: 10 Charaktere, die das „Endgame“ garantiert überleben

Das spricht für Iron Mans Aus nach Avengers 4

Pepper Potts und Stark sind im MCU eng miteinander verbunden. In Avengers: Infinity War redete Tony immerhin von einem gemeinsamen Kind. Solch ein Gedanke wäre bei seinem ersten Auftritt noch eine Horrorvorstellung für ihn gewesen. Dass er sich derart entwickelt hat, liegt auch am positiven Einfluss von Pepper. Entsprechend sind die beiden schwer zu trennen; wenn Pepper Potts geht, könnte Iron Man folgen.

Der Vertrag von Robert Downey Jr. soll mit dem Endgame immerhin enden. Der Darsteller von Iron Man meinte schon vor einiger Zeit, er wolle aussteigen, bevor es peinlich werde. Avengers 4 wäre definitiv eine gute Gelegenheit, den dann 54-Jährigen in den MCU-Ruhestand zu entlassen. So könnte er sich schließlich mit dem verdienten großen Knall verabschieden.

Im ersten Trailer zu Avengers 4 steckte Tony Stark bereits in der Klemme:

Dass Iron Man wirklich stirbt, ist damit natürlich nicht gesagt. Er könnte auch seine Anzüge an den Nagel hängen und im Hintergrund verschwinden. Allerdings wäre es bei Tony Stark aktuell kaum denkbar, dass er sich wirklich komplett zurückzieht und die Geschicke der Erde anderen in die Hände legt. Wenn er sich beispielsweise sogar für jemanden opfert, wie beispielweise Spider-Man (Tom Holland) oder eben Pepper Potts, wäre seine Entwicklung vom Egozentriker zum selbstlosen Retter wahrlich abgeschlossen.

Einen Hoffnungsschimmer bescherte uns Gwyneth Paltrow dann aber doch. Wenn sie sagen: ‚Kannst du für einen Tag zurückkehren?‘, werde ich immer da sein, falls sie mich brauchen, ergänzte sie. Dass sie lediglich von einem Tag sprach, dürfte kein Zufall sein. Mehr als einen Kurzauftritt dürften wir von ihr wohl nicht erwarten. Wenn Tony Stark weiterhin Teil des MCU bleibt, würde solch ein Cameo aber auch reichen, um zu zeigen, wie es Pepper Potts erging.

Wir müssen also wohl oder übel bis zum Kinostart von Avengers 4: Endgame warten. Am 25. April 2019 ist es in Deutschland soweit, dann wissen wir, welches Schicksal Tony Stark erwartet. Der Ausstieg von Pepper Potts dürfte die Fans bis dahin allerdings nicht wirklich beruhigen.

Quelle: Starnews | Andreas Engelhardt

„Xenius“ zu Gast bei einem Bio-Bauern, den Gunnar bereits 2010 besucht hat: Sepp Braun. Damals war er noch ein Einzelkämpfer und er musste Ernteverluste in Kauf nehmen, um konsequent nachhaltige Landwirtschaft betreiben zu können. Doch schon damals glaubte Sepp Braun fest daran: „Bio für alle“ ist möglich. 2019 ist der Bauer seinem Traum einen großen Schritt nähergekommen.

Quelle: Spektrum.de RSS-Feed |